4x Pegelwandlung, möglichst klein

Hemi

Aktives Mitglied
Premium Benutzer
30 Nov 2008
1.030
13
38
Korntal-Münchingen, Germany
Sprachen
ANSI C, C++, PHP, Java
Morgen zusammen,

ich muss vier Leitungen mit einem Mikrocontroller erfassen, also vier Mal 12v. Der Mikrocontroller läuft mit 3,3v. Ich muss also von 12v auf 3,3v runter. Das Problem ist, dass die Platine eher klein ist, deswegen dachte ich an was kleines und integriertes. Die Schaltgeschwindigkeit ist nicht vorhanden, also AN oder AUS.

Ich würde zwei zweikanal LogicGate Mosfets nehmen und mit 12v das Gate schalten.

So wie hier auf dem Bild zu sehen:



Da wo auf dem Bild 1,8v sind, wären bei mir 12v und ein Source-Widerstand von 10k oder sowas.

Mosfet wäre hier so ein Kandidat: klick mich
 

LotadaC

Sehr aktives Mitglied
22 Jan 2009
3.344
61
48
Marwitz
Sprachen
BascomAVR, Assembler
Nur den logischen Pegel? 12V/0V -> 3V3/0V ?

Reicht (je Signal) ein einfacher Spannungsteiler (zb 47k zu 10k würde aus den 12V 2V11 machen, bei 0,2mA Last am 12V-Signal)?

Die richtig sichere Variante mit galvanischer Trennung wäre ein Optokoppler, vierfach-OKs sind allerdings mMn üblicherweise SOIC-16, und Du würdest sicher Vorwiderstände brauchen...
 

Hemi

Aktives Mitglied
Premium Benutzer
30 Nov 2008
1.030
13
38
Korntal-Münchingen, Germany
Sprachen
ANSI C, C++, PHP, Java
Hallo Ihr Beide,

ja, es geht nur um die Pegel.

Spannungsteiler wäre eine Idee, stimmt. Und dann mit einer Z-Diode gegen Masse noch sichern. Aber das braucht Platz, es sind dann 12 Bauteile... :(
 

LotadaC

Sehr aktives Mitglied
22 Jan 2009
3.344
61
48
Marwitz
Sprachen
BascomAVR, Assembler
möglicherweise kannst Du SMD-Widerstandsnetzwerke mit Deinen benötigten Werten auch irgendwo als integriertes Bauteil finden - definitiv gibt es aber SMD-Widerstandsnetzwerke mit 4 einzelnen Widerständen drin. Als 1206er. Da hättest Du mit zwei Bauteilen bereits Deine vier Teiler, und mußt Dich nur noch um die vier Zener kümmern, falls Du die willst. Die könnte(!) es zumindest als Doppeldiode in SOT23 o.ä. geben - damit wärst Du dann insgesamt bei vier Bauteilen.

Besitzt Dein verwendeter Controller interne Pulldowns? Oder läßt sich Deine Schaltung auf interne Pullups umstellen?

P.S.: in der Größenordnung brauchst Du fürs Layout bald mehr Platz als für die Bauteile.
 

Hemi

Aktives Mitglied
Premium Benutzer
30 Nov 2008
1.030
13
38
Korntal-Münchingen, Germany
Sprachen
ANSI C, C++, PHP, Java
Der LPC1343, der verwendet wird, hat PullUps und PullDowns, das passt schon.

EDIT: ich habe da was gefunden, heißt CD40109. Ist genau dafür gebaut, kann low-to-high und high-to-low und ist schön klein, SO oder TSSOP :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Cassio

Aktives Mitglied
29 Okt 2008
4.027
17
38
Region Hannover
Sprachen
BascomAVR
Hallo Heinrich!

Mal eine blöde Frage...
Kannst du nicht einfach einen ULN2004 nehmen?

Funktioniert wie der ULN2803, nur eben für einen anderen Spannungsbereich und hat nur 7 Eingänge.
Schließlich brauchst du doch kein echtes Levelshifting, oder?

Grüße,
Cassio
 

dino03

Aktives Mitglied
27 Okt 2008
6.716
16
38
Sprachen
BascomAVR, Assembler
Hi,

man könnte die internen PullDowns des Controllers verwenden.
Dann etwas größere Widerstandswerte vor den Eingang.
Die internen Schutzdioden des Controllers (ich hoffe, er hat welche) werden gegen Überspannungen mißbraucht :eek: :cool:
Das spart dann auch noch die Zehner.
Damit hat man dann nur noch 4 Widerstände vor den Eingängen ;)

Gruß
Dino
 

LotadaC

Sehr aktives Mitglied
22 Jan 2009
3.344
61
48
Marwitz
Sprachen
BascomAVR, Assembler
man könnte die internen PullDowns des Controllers verwenden.
Daran hatte ich auch schon gedacht (->Frage oben).
Allerdings ...
Bei normalen AVR wären die Pins beim Rest tristate - somit würdest Du die Überspannung über die Schutzdioden ableiten (strombegrenzt durch den Serienwiderstand (hast Du bereits angedeutet)).
Hat allerdings den Beigeschmack als wenn man das Badlicht ausmacht, indem man mit nassen Fingern in die Steckdose grabbelt... der FI schaltet dann (hoffentlich) aus.

P.S.: habe tatsächlich schon Schaltungen gesehen, wo der RS232-TTL-Wandler auf diese Art eingespart wurde - also gehen tut das... zumindest beim AVR.

Mit Deinem Controller, und dessen Schutzeinrichtungen kennst Du Dich natürlich sicher besser aus, Heinrich...
 

Hemi

Aktives Mitglied
Premium Benutzer
30 Nov 2008
1.030
13
38
Korntal-Münchingen, Germany
Sprachen
ANSI C, C++, PHP, Java
@Dino und Lotadac: Das ist aber schon sehr abenteuerlich, so ganz ohne alles. Es ist ja immerhin in einem Auto... Spitzen sind da vorprogrammiert.

@Cassio: Ich brauche etwas, was mir aus 12v (resp. 13,8v) meine 3,3v macht. Die Verzögerung ist egal, da eh nicht geschaltet wird, ist quasi ein "Dauer-AUS" oder "Dauer-AN".

Ich habe mich für den CD40109, tolles Teil und macht genau das, was ich will :)
 

LotadaC

Sehr aktives Mitglied
22 Jan 2009
3.344
61
48
Marwitz
Sprachen
BascomAVR, Assembler
Es ist ja immerhin in einem Auto
Das haste bisher noch nicht erwähnt. Und woher kommen die 12V-Signale da genauer? Aus einem bereits "sicheren" Bereich?
Ansonsten gehört da mindestens 'ne Drossel und 'ne TVS-Diode dran.

AFAIK gibts auch ingend'n genormten Test, den KFZ-Elektronik bestehen muß. Irgendwas mit mehreren Impulsen mit 100V oder so...
 

Hemi

Aktives Mitglied
Premium Benutzer
30 Nov 2008
1.030
13
38
Korntal-Münchingen, Germany
Sprachen
ANSI C, C++, PHP, Java
Ja, ich habe es vergessen, sorry.

Die Spannung kommt aus dem "öffentlichen Bereich". Sie geht dann durch ein Sensor, der am Ausgang vier Leitungen hat, über diese Leitungen ist der Zustand kodiert. Die Leitungen gehen ins Getriebesteuergerät.
 

Über uns

  • Makerconnect ist ein Forum, welches wir ausschließlich für einen Gedankenaustausch und als Diskussionsplattform für Interessierte bereitstellen, welche sich privat, durch das Studium oder beruflich mit Mikrocontroller- und Kleinstrechnersystemen beschäftigen wollen oder müssen ;-)
  • Dirk
  • Du bist noch kein Mitglied in unserer freundlichen Community? Werde Teil von uns und registriere dich in unserem Forum.
  •  Registriere dich

User Menu

 Kaffeezeit

  • Wir arbeiten hart daran sicherzustellen, dass unser Forum permanent online und schnell erreichbar ist, unsere Forensoftware auf dem aktuellsten Stand ist und der Server regelmäßig gewartet wird. Auch die Themen Datensicherheit und Datenschutz sind uns wichtig und hier sind wir auch ständig aktiv. Alles in allem, sorgen wir uns darum, dass alles Drumherum stimmt :-)

    Dir gefällt das Forum und unsere Arbeit und du möchtest uns unterstützen? Unterstütze uns durch deine Premium-Mitgliedschaft!
    Wir freuen uns auch über eine Spende für unsere Kaffeekasse :-)
    Vielen Dank! :ciao:


     Spende uns! (Paypal)