stk 500 entering programming mode failed

Gulliver

Neues Mitglied
20 Nov 2012
21
0
0
Sprachen
Hallo liebe avr gemeinde.

ich wurstel mich nun schon einige zeit durch, um eine lösung dieses problems zu finden.
bin aber schon auf einige tipps gestoßen, da die meldung wohl kein neuland ist.

also die versorgungsspannung habe ich getestet.. und auch verschiedene taktraten um den atmega32 zu proggen.
mein board ist über eine serielle schnittstelle verbunden. ich nutze das avr studio4 in seiner letzten ausführung.

mein letzter versuch bestand darin, das board auf parallelmodus einzustellen und da einmal "erase device" zu machen.
das sollte wohl die lockbits auf "mode1" setzen (habe nicht über "mode1" herausfinden können oO) und bei den fusebits sollte es dafür sorgen das spien gesetzt bzw dort ein haken gesetzt ist. (ohne den geht wohl gar nichts). diesen also ausgewählt und ab auf den button "program". Dabei gab es keine Fehlermeldung.
Bin dann in den isp mode zurück und musste dort feststellen, dass bei "spien" nun ein rotes fragezeichen aufgetaucht ist.
zurück in den parallel mode und versucht das hex file einfach so in den atmega zu bekommen, bekam ich die fehlermeldung : warning: FLASHbyte adress 0x0000 is 0xFF(should be 0x44). FAILED!

nja.. und nun brauch ich definitiv hilfe ^^
 

dino03

Aktives Mitglied
27 Okt 2008
6,755
17
38
Sprachen
  1. BascomAVR
  2. Assembler
Hallo Gulliver,

zurück in den parallel mode und versucht das hex file einfach so in den atmega zu bekommen, bekam ich die fehlermeldung : warning: FLASHbyte adress 0x0000 is 0xFF(should be 0x44). FAILED!

nja.. und nun brauch ich definitiv hilfe ^^
dann will ich auf deiner Reise mal versuchen etwas zu helfen ...

Also wenn eine Flash-Zelle gelöscht ist, dann steht sie auf 0xFF. Wenn man alle Bits programmiert hat, dann steht sie auf 0x00. Man kann beim Programmieren nur Bits auf 0 setzen. Bits auf 1 gehen nur wen man den Chip / die Speicherseite löscht.

1. Steckt der Atmel über ISP im STK500?
2. Hast du wirklich alle Jumper richtig gesteckt? (ISP-Kabel auf richtiger Buchse, Reset-Jumper, ...)

Das er nicht in den Programmiermodus wechseln kann weist stark auf Probleme mit dem Reset-Pin hin. Der Mega32 hat einen eigenen Reset-Pin den man nicht abschalten kann. Da hast du schonmal Vorteile. Der Pin muß aber durch das ISP-Kabel vom Progger (STK500 oder AVRISPmk2) gesteuert werden können. Sieh dir das nochmal im Userguide an. Da ist das richtig gut beschrieben. Ist der Jumper wirklich richtig eingestellt?

Gruß
Dino
 

Gulliver

Neues Mitglied
20 Nov 2012
21
0
0
Sprachen
ouh.. Da war der richtige Tip (= das isp kabel steckte falsch -_- ich hab natürlich nach weiß ich was für fehlern gesucht...
aber naja.. hab viel gelernt bei der suche (=

vielen dank für die ausführliche antwort.
 

Über uns

  • Makerconnect ist ein Forum, welches wir ausschließlich für einen Gedankenaustausch und als Diskussionsplattform für Interessierte bereitstellen, welche sich privat, durch das Studium oder beruflich mit Mikrocontroller- und Kleinstrechnersystemen beschäftigen wollen oder müssen ;-)
  • Dirk
  • Du bist noch kein Mitglied in unserer freundlichen Community? Werde Teil von uns und registriere dich in unserem Forum.
  •  Registriere dich

User Menu

 Kaffeezeit

  • Wir arbeiten hart daran sicherzustellen, dass unser Forum permanent online und schnell erreichbar ist, unsere Forensoftware auf dem aktuellsten Stand ist und der Server regelmäßig gewartet wird. Auch die Themen Datensicherheit und Datenschutz sind uns wichtig und hier sind wir auch ständig aktiv. Alles in allem, sorgen wir uns darum, dass alles Drumherum stimmt :-)

    Dir gefällt das Forum und unsere Arbeit und du möchtest uns unterstützen? Unterstütze uns durch deine Premium-Mitgliedschaft!
    Wir freuen uns auch über eine Spende für unsere Kaffeekasse :-)
    Vielen Dank! :ciao:


     Spende uns! (Paypal)