ATmega - Quartz und Prozessorfrequenz

  • Friedenstaube
    "Es gibt keinen Weg zum Frieden, denn Frieden ist der Weg." - Mahatma Gandhi

Hero_123

Mitglied
17 Sep 2010
183
3
18
Sprachen
  1. ANSI C
Hallo

ich habe da mal eine (wahrscheinlich dumme) Frage bezgl Quartz und Prozessorfrequenz: ich habe ein Bord, auf dem ein Quartz mit 3.686411 MHz ist und der Prozessor ist mit 20 MHz angegeben - wenn ich nun einen Timer (für einen Interrupt z.B.) benutzen will - mit welcher Frequenz muss ich rechnen - mit der Frequenz des Quartzes oder der Frequenz des Prozessors? Im AVRStudio4 muß ich doch 20MHz angeben, oder? Die 20MHz beziehen sich doch nur auf die "Rechenzeit", oder?

mfg

Hero_123
 

dpaessler

Neues Mitglied
6 Mrz 2010
33
0
0
Sprachen
hallo,

kommt als erstes darauf an, wie das board arbeitet und vor allem, ob der angegebene quarz tatsächlich als taktgeber für den prozessor beschaltet ist. evtl. gibt's noch andere quarze auf dem board? oder es steht was in der beschreibung?
genaue bezeichnung wäre auf jeden fall hilfreich :)
 

Hero_123

Mitglied
17 Sep 2010
183
3
18
Sprachen
  1. ANSI C
Hi!

der Quartz ist direkt zwischen XTAL1(TOSC1) und XTAL2(TOSC2) geschaltet (Prozessor ist z.B. ein ATmega128 mit 20MHz); es gibt nur diesen Quartz - das Board ist ein myAVR Board MK2 USB

mfg

Hero_123
 

Dirk

Administrator
Teammitglied
28 Jan 2007
4,327
159
63
Mittelhessen, Giessen
Sprachen
  1. ANSI C
  2. C++
  3. C#
  4. Java
  5. Kotlin
  6. Pascal
  7. Assembler
  8. PHP
Hallo Hero,

wenn die Fusebits (CKSEL) entprechend eingestellt sind, erzeugt der Quarzoszillator den Systemtakt. Dieser ist in deinem Fall 3.686411 MHz, der Systemtakt gilt für alle Peripheriemodule, also auch für einen Timer.

Die Angabe 20MHz bezieht sich auf die maximal zulässige Frequenz (bei einer bestimmten minimalen Betriebsspannung).

Falls es ein Fusebit CKDIV8 gibt und dieses programmiert ist (0), wird die Frequenz noch einmal durch 8 geteilt.

Im Projekt musst du 3.686411 MHz angeben.

Grüße,
Dirk
 

Hero_123

Mitglied
17 Sep 2010
183
3
18
Sprachen
  1. ANSI C
Hi Dirk

vielen Dank; zum Thema Fusebits: ich programmiere meinen ATmega mittels AVRStudio4 und einem "mysmartUSB"; ich klicke im AVRStudio4 auf "Tools" und im Dropdownmenue auf AVRProg - was bedeuten diese möglichen Einstellungen, wenn man den Button "advanced" betätigt? Wo kann ich dann welche Fusebits einstellen? Gibt es eine Hilfe für dieses Tool? Ich habe jedenfalls nichts gefunden. Wäre nett, wenn Du mir etwas helfen könntest....

ich hab mal die screenshots als pdf-datei angehängt...

nb - ich kann im AVRStudio nur mittelsAVRProg meinen ATmega programmieren, bei Auswahl mittels "Conn" oder "AVR" poppen zwar die Menüs auf und ich kann auch was auswählen, abe es kommt keine Verbindung zustande...

mfg

Hero_123
 

Anhänge

  • avrprog.pdf
    217.9 KB · Aufrufe: 18

Über uns

  • Makerconnect ist ein Forum, welches wir ausschließlich für einen Gedankenaustausch und als Diskussionsplattform für Interessierte bereitstellen, welche sich privat, durch das Studium oder beruflich mit Mikrocontroller- und Kleinstrechnersystemen beschäftigen wollen oder müssen ;-)
  • Dirk
  • Du bist noch kein Mitglied in unserer freundlichen Community? Werde Teil von uns und registriere dich in unserem Forum.
  •  Registriere dich

User Menu

 Kaffeezeit

  • Wir arbeiten hart daran sicherzustellen, dass unser Forum permanent online und schnell erreichbar ist, unsere Forensoftware auf dem aktuellsten Stand ist und der Server regelmäßig gewartet wird. Auch die Themen Datensicherheit und Datenschutz sind uns wichtig und hier sind wir auch ständig aktiv. Alles in allem, sorgen wir uns darum, dass alles Drumherum stimmt :-)

    Dir gefällt das Forum und unsere Arbeit und du möchtest uns unterstützen? Unterstütze uns durch deine Premium-Mitgliedschaft!
    Wir freuen uns auch über eine Spende für unsere Kaffeekasse :-)
    Vielen Dank! :ciao:


     Spende uns! (Paypal)