STK500Control 2018-04-21

Einfache Einstellung von Target-, Referenzspannung und Takt eines STK500

  1. LotadaC

    LotadaC Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sprachen:
    BascomAVR, Assembler
    LotadaC hat eine neue Ressource erstellt:

    STK500Control - Einfache Einstellung von Target-, Referenzspannung und Takt eines STK500

    Weitere Informationen zu dieser Ressource...
     
  2. Logger

    Logger Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Sprachen:
    BascomAVR
    Hi LotadaC

    Habe 2 STK500 und bei beiden Funtioniert es.
    Diese Einstellungen kannst du auch im Bascom Compiler vornehmen, habe mal Fotos angehangen.

    Gruß Ralf
     

    Anhänge:

  3. LotadaC

    LotadaC Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sprachen:
    BascomAVR, Assembler
    Teste mal bitte beide gleichzeitig.
    Ja, aber Bascom nutze ich fast nie.
    Atmel Studio bietet das natürlich auch, aber ich verwende das STK nicht als Programme - müßte also immer das Tool wechseln.

    Du hast in dem einen Bild einen myAVR - ist das ein AVRisp-Klon mit USB-seriell-Wandler (meldet sich über'n COMport an)?
    Meldet meine Software da irgendwas? (Einstellen kann ich da natürlich nichts...)
     
  4. Logger

    Logger Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Sprachen:
    BascomAVR
    Hi LotadaC

    Das ist ein "mySmartUSB light", läuft bei mir echt gut.
    Das mySmartUSB light zeigt er auch als STK500_2, aber ohne Werte auf com7.
    Mit dem gleichzeitig Testen mache ich heute Abend, dann melde ich mich.
     

    Anhänge:

  5. LotadaC

    LotadaC Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sprachen:
    BascomAVR, Assembler
    Hmm...
    schau ich mir nochmal an, aber reading ID sollte eben genau die ID des Programmers liefern. Warum meldet sich Dein "myProgrammer" als STK500? Hätte da jetzt wenigstens 'n AVRisp (ohne mkII) erwartet. Quasi der Programmer des STK500 ohne den ganzen Kram drumrum (Spannungs-/Frequenzregelung,...).
    Kann der "myProgrammer" denn auch HighVoltageProgramming (wenn er sich als STK meldet)?

    Bei beiden Bildern ist derselbe Tab (von Com8) aktiviert (ja, das Log hab ich gesehen - Com7 liefert nur nullen für die Werte - aber es antwortet auf die Kommandos, und zwar mit nullen). Was zeigt der Tab von Com7? Alle Regler unten?

    Danke fürs Debugging...;)
     
  6. Logger

    Logger Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Sprachen:
    BascomAVR
    Hi LotadaC

    Bei dem mySmartUSB light gibt es keinen Tab, er Tauchte nur unten in der info zeile auf.
    Hier ist der Link zum mySmartUSB light : http://shop.myavr.de/?sp=article.sp.php&artID=200006,
    Auszug von myAVR :
    • Firmware
      • Auslieferung mit STK500 kompatibler Firmware
        Firmware im Auslieferzustand verfügt über einen automatischen Step-Down-Modus;
        geeignet für Controller, die auf langsamere Taktquellen unter 1 MHz umgeschaltet wurden und
        sich bisher nicht mehr mit der Standard ISP-Geschwindigkeit ansprechen ließen
      • alternative Möglichkeit: Firmware AVR911/910/109
      • aktualisierbar für neue Protokolle oder Controllertypen durch vorinstallierten Bootloader
      -----------------------------
      Habe gerade den Test durch geführt und siehe da, 2 STK500 und 2 Tabs, Foto hängt an, alles zum einstellen vorhanden.
     

    Anhänge:

  7. LotadaC

    LotadaC Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sprachen:
    BascomAVR, Assembler
    Haste mal'n Screenshoot, wenn beim Start nur der mySmart drann ist?
    wird da auch noch entwickelt?

    Ich nutze derzeit den originalen AVRisp mkII. Der kann (low voltage) quasi alle ISP-Controller, außerdem die TPI-ATtinies (JTAG, XMEGAS und debugWire-Kram hat mich bisher nicht interessiert, kann er aber wohl auch). Gegenüber dem STK500 kann er Protokolle, die auf bidirektional auf einer Leitung kommunizieren, zB TPI und PDI).
    Weder STK500 noch AVRisp mkII können das Protokoll der neuen X-Core-Tinies - UPDI. Der neuer Programmer wäre der ATMEL ICE.

    Das STK kann außerdem HVSP und HVPP.
    Beim AVRisp mkII kann man mit einem Trick TPI-Tinies mit HV-TPI programmieren. Dasselbe sollte sich beim ICE auch machen lassen. Beim ICE gibt's meiner Meinung nach einen ähnlichen Weg für's HV-UPDI.
    (AVRisp mkII Und ATMEL ICE können selbst keinerlei High Voltage Programming)
     
  8. Logger

    Logger Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Sprachen:
    BascomAVR
    Hier kommt der Screenshoot.

    Ich habe schon ein paar ATinis mit dem STK500 in HV seriell programmiert, da es mit der ISP schnittstelle nicht Funktionierte.
    Da wäre ich fast Verzweifelt.
     

    Anhänge:

  9. LotadaC

    LotadaC Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sprachen:
    BascomAVR, Assembler
    Kannst Du dem mySmart mal mit 'nem Terminalprogramm "1B 01 00 01 0E 01 14" (hexadezimal) senden, und posten was er antwortet (hex und ASCII)?
    So wie hier?
     
  10. Logger

    Logger Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Sprachen:
    BascomAVR
    Das Ist die Antwort
    upload_2018-5-6_8-44-48.jpeg
     

    Anhänge:

  11. LotadaC

    LotadaC Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sprachen:
    BascomAVR, Assembler
    Das war nicht HEX gesendet, sondern ASCII. (Cyan statt violett).
    Du hast wahrscheinlich den String erst kopiert, und dann links auf HEX geändert.
    Schalte mal erst auf HEX, und kopiere danach den String. dann sollte es so aussehen:
    [​IMG]
     
  12. Logger

    Logger Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Sprachen:
    BascomAVR
    Oh Entschuldigung, nicht aufgepasst.
    Jetzt aber richtig, erste Bild ist mySmartUSBlight an COM7, zweite Bild ist STK500 an COM8.

    upload_2018-5-6_13-11-28.jpeg

    upload_2018-5-6_13-10-31.jpeg
     
  13. LotadaC

    LotadaC Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sprachen:
    BascomAVR, Assembler
    Ah ok, daß paßt so zu:
    Wenn der Programmer sich als STK500_2 ausgibt, behandelt mein Programm ihn auch so. In Bascom scheint er aber als myAVR angezeigt zu werden...??
    AVR911 = AN2568 (liegt derzeit als B-Revision von 2012 vor) - darin wird der Open Source Programmer abgehandelt. Also eher die Kommunikation vom PC her gesehen. Also auf was der Programmer wie reagieren muß, um mit dem Atmel/AVR-Studio arbeiten zu können.
    AVR910 = ATMEL-0943 (derzeit F-Revision von11/2016) - beinhaltet eherden Hardware-Aufbau des Programmers bzw der Leitungen (-SPI) und das Protokoll zum Target hin
    AVR109 = 1644 (G-Revision von 06/2004) - darin geht's um Bootloader

    Die STK500 kompatible Firmware müßte hingegen auf AVR061 = 2525 (B-Revision von 04/2003) verweisen (neben 910/911) - das wäre das Kommunikationsprotokoll des STK500 (also der alten Firmware)
    Mit dem AVR-Studio 4.11 (build 401) gabs für das STK500 (und wohl auch den alten AVRisp) 'n Firmware-Update auf "v2".
    Das entsprechende Kommunikationsprotokoll steht in AVR068 = AN_2591.
    Das habe ich in meinem Programm umgesetzt, und zu diesem scheint Dein myAVR kompatibel zu sein.
    Es beinhaltet aber neben dem STK500_2 auch den AVRisp_2 - und der wäre für den myAVR als Emulation besser gewesen - der myAVR besitzt nunmal keine Möglichkeit Vtg, Aref und Clock einzustellen/auszugeben...

    Achtung!
    AVRisp und AVRisp_2 sind nicht mit dem AVRisp mkII zu verwechseln.
    Erstere sind via seriellem Port angebunden, letzterer besitzt einen eigenen USB-Treiber (und wohl auch ein eigenes Kommunikationsprotokoll)
     
  14. Logger

    Logger Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Sprachen:
    BascomAVR
    So sieht es aus wenn ich mySmart über Bascom zum Programmieren aufrufe.
    Er hat 5V oder 3V zum Programmieren, die Spannung kommt vom USB oder Board, einstellbar.

    upload_2018-5-6_17-11-33.jpeg

    upload_2018-5-6_17-12-5.jpeg
     
  15. LotadaC

    LotadaC Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sprachen:
    BascomAVR, Assembler
    Eigentlich ist Vtg dazu da, dem Programmer die tatsächliche Versorgungsspannung des Targetsystems mitziteilen, damit dieser seine Pegel auf MISO, SCK und /Reset anpassen kann, und MOSI korrekt auswertet.
    Einige AVR können ab 1,8V..5,5V betrieben und programmiert werden.
    AVRisp mkII und Atmel ICE generieren als reine Programmer entsprechend grundsätzlich kein Vtg.
    Das STK500 ist nebenbei ein Starterkit, eine Entwicklungsplattform. Der Controller darauf kann (über den LM317 direkt neben dem Power-Schalter) eine variable generieren. Wenn der Vtg-Jumper aber offen ist, kann ein extern versorgtes Target programmiert werden (bzw die Target-Seite des STK500 kann extern versorgt werden).
    D.h. Du kannst wählen, ob er 5V oder 3V auf Vtg legt, oder gar nichts. Extern anliegend versteht er dann aber auch nur 5V oder 3V (mit entsprechenden Toleranzen)?

    Das Protokoll des mySmart hab ich jetzt so auf die schnelle nicht gefunden. Könnte man sicher am USB-TTL-Konverter lauschen, aber viel Sinn macht das für mein Programm auch nicht...
     
  16. Logger

    Logger Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2009
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Sprachen:
    BascomAVR
    Da hast du natürlich Recht :party: , ich habe mich da falsch ausgedrückt. Es ist die Versorgungs Spannung für die Prozessoren.
    Diese kommt entweder über den USB port oder von der Schaltung in der derProzessor sitzt.
    Die Versorgung über den USB Port lässt sich dann auch zur Versorgung des MC Software mässig einstellen.
    Beim aufstecken in eine ISP Schnittstelle zeigen je 1 Led an ob 5V oder 3V in dem System anliegen.
     
  17. LotadaC

    LotadaC Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Januar 2009
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    44
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sprachen:
    BascomAVR, Assembler
    Soweit war das klar. Die Frage war eher, ob der Programmer ein Target versteht, welches mit eigenen 1,8V versorgt ist.

    Aber das nur interessehalber - mein Programm werde ich diesbezüglich nicht ausweiten.
     
  • Über uns

    Unsere immer weiter wachsende Community beschäftigt sich mit Themenbereichen rund um Mikrocontroller- und Kleinstrechnersysteme. Neben den Themen Design von Schaltungen, Layout und Software, beschäftigen wir uns auch mit der herkömmlichen Elektrotechnik.

    Du bist noch kein Mitglied in unserer freundlichen Community? Werde Teil von uns und registriere dich in unserem Forum.
  • Coffee Time

    Unser makerconnect-Team arbeitet hart daran sicherzustellen, dass unser Forum permanent online und schnell erreichbar ist, unsere Forensoftware auf dem aktuellsten Stand ist und unser eigener makerconnekt-Server regelmäßig gewartet wird. Wir nehmen das Thema Datensicherung und Datenschutz sehr ernst und sind hier sehr aktiv, auch sorgen wir uns darum, dass alles Drumherum stimmt!

    Dir gefällt das Forum und die Arbeit unseres Teams und du möchtest es unterstützen? Unterstütze uns durch deine Premium-Mitgliedschaft, unser Team freut sich auch über eine Spende für die Kaffeekasse :-)
    Vielen Dank!
    Dein makerconnect-Team

    Spende uns! (Paypal)
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren und die Seite optimal für dich anzupassen. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden