SMD Vielschichtkondensator X5R in Spannungsstabilisierung zur Pufferung?

stinakovits

Mitglied
Premium Benutzer
22 Apr 2013
65
5
8
Kottingbrunn
Sprachen
Assembler
Hallo zusammen,

folgende Frage stellt sich mir: Kann ich nach einem 78L05 einen Vielschichtkondensator X5R mit 4,7uF oder höher zur Pufferung verwenden (zuzüglich eines 100n Kerkos)? Oder soll es ein Elko (Tantal) sein? Auf der 5V Seite ist ein Tiny zu versorgen und zwei Treiberbausteine ULN2803. Wobei die Treiberbausteine mit Open Collector eine externe Spannung schalten.
 

LotadaC

Sehr aktives Mitglied
22 Jan 2009
3.344
61
48
Marwitz
Sprachen
BascomAVR, Assembler
Wie hoch ist die Spannungsfestigkeit der Kerkos? Ich kenne so "große" Kerkos eigentlich nur mit wenigen Volt. ggf mehrere kleinere übereinander löten. Der ULN is'n Darlington-Array, oder? Also käme Der Basisstrom aus dem Linearregler (über den Tiny).
Alabel hat bestimmt irgend'ne Faustregel parat, die Pufferkapazitäten an Linearreglern betreffend...
 

Dirk

Administrator
Teammitglied
28 Jan 2007
4.282
141
63
Mittelhessen, Giessen
Sprachen
ANSI C, C++, C#, Java, Kotlin, Pascal, Assembler, PHP
Alabel hat bestimmt irgend'ne Faustregel parat, die Pufferkapazitäten an Linearreglern betreffend...
Ich bin jetzt nicht "Alabel" aber die Größenordnung dürfte passen. X5R gibt mit höheren Kapazitäten bei den Vielschichtkondensatoren, ich selber setzte in so einem Fall oft X7R in 1206 oder 0805 ein. Ich würde hier noch einmal in das Datenblatt des Linearreglers schauen, oft wird ein Kondensator empfohlen (beeinflusst auch das Regelverhalten). Wenn man sehr hohe Kapazitäten am Ausgang verwendet: Nicht alle Linearregler vertragen es, wenn die Eingangsspannung 0V ist und sich der Kondensator am Ausgang durch den Strom in den Ausgang entlädt.

Der ULN2803 hat 2,7kOhm Basiswiderstände, da sehe ich keine Probleme.

Wichtig ist sicherlich noch, dass die Spannung vor dem Regler ausreichend gepuffert ist, vor allem bei langen Versorgungsleitungen.

Dirk :ciao:
 

stinakovits

Mitglied
Premium Benutzer
22 Apr 2013
65
5
8
Kottingbrunn
Sprachen
Assembler
Wenn ich auf der Ausgangsseite puffere brauch ich mindestens 6V. Gibt's bei Reichelt. Irgendwo hab ich gelesen pro Ampere 100uF. Ist es grundsätzlich egal ob ich einen Kerko oder einen Elko nehme? Vielschichtkerkos haben einen kleineren Innenwiderstand als Elkos, wenn ich nicht irre. Ist somit schneller beim nachpuffern.
 

Pirx

Mitglied
15 Aug 2009
275
12
18
Möckern
Sprachen
Assembler
Bei den Ausgangskondensatoren in den Standard-Applikationen geht es darum, ggf. vorhandene, kurze Lastimpulse abzufedern, für die der Regler selbst nicht schnell genug ist. Die Datenblätter der 78Lxx, die ich bisher verbaut habe, sahen dafür stets Elkos (gelegentlich Tantal-) vor. Ich nehme dafür gern die Keramik-Vielschichtkerkos - je nach nachfolgender Schaltung auch mal deutlich größere, als in den Datenblättern vorgesehen.

Gruß
Pirx
 

dino03

Aktives Mitglied
27 Okt 2008
6.717
16
38
Sprachen
BascomAVR, Assembler
Hallo zusammen,

also die 4,7uF Vielschicht-Keramiks sollten in dem Fall auch ohne einen zusätzlichen 100nF gehen.
Da bei Elkos das Elektrolyt einen höheren Innenwiderstand hat und die Alufolie zusätzlich gewickelt ist , schaltet man dann einen 100nF Keramik parallel.
Das macht man um den dynamischen Innenwiderstand zu reduzieren (viel Strom in kurzer Zeit).
Der Wickel des Elkos ist zwar meißtens auf der kompletten Seite angeschlossen aber das Elektrolyt bleibt.

Da die Vielschicht-Keramiks, ob groß oder klein, identisch gebaut sind, benötigt an nach meiner Meinung keinen extra kleinen Keramik für ne normale Stabilisierung.

Wenn man schnelle Chips hat, die sehr kurze Stromspitzen erzeugen, ist das wieder was anderes. Dann benötigt man teilweise Packs von 3 oder 4 parallel geschalteten Kerkos in verschiedenen Größen. Das steht dann aber alles im Datenblatt. Da gibt es dann Designguides.

Gruß
Dino
 

Über uns

  • Makerconnect ist ein Forum, welches wir ausschließlich für einen Gedankenaustausch und als Diskussionsplattform für Interessierte bereitstellen, welche sich privat, durch das Studium oder beruflich mit Mikrocontroller- und Kleinstrechnersystemen beschäftigen wollen oder müssen ;-)
  • Dirk
  • Du bist noch kein Mitglied in unserer freundlichen Community? Werde Teil von uns und registriere dich in unserem Forum.
  •  Registriere dich

User Menu

 Kaffeezeit

  • Wir arbeiten hart daran sicherzustellen, dass unser Forum permanent online und schnell erreichbar ist, unsere Forensoftware auf dem aktuellsten Stand ist und der Server regelmäßig gewartet wird. Auch die Themen Datensicherheit und Datenschutz sind uns wichtig und hier sind wir auch ständig aktiv. Alles in allem, sorgen wir uns darum, dass alles Drumherum stimmt :-)

    Dir gefällt das Forum und unsere Arbeit und du möchtest uns unterstützen? Unterstütze uns durch deine Premium-Mitgliedschaft!
    Wir freuen uns auch über eine Spende für unsere Kaffeekasse :-)
    Vielen Dank! :ciao:


     Spende uns! (Paypal)