Slotcars, ein Projekt nicht nur für Erwachsene

oldmax

Mitglied
Premium Benutzer
3 Nov 2008
588
13
18
Landkreis Göttingen
Sprachen
  1. Assembler
Hi
Corona hat uns fest im Griff. Das gesellschaftliche Leben ist stark eingeschränkt. So habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, wie man mit Kindern und Jugendlichen, aber auch mit Erwachsenen etwas gemeinsam auf die Beine stellen könnte. Dabei fiel mir ein Projekt ein, was ich selbst als Jugendlicher mit Freunden mal durchgezogen habe. Da meine Eltern beruflich viel umgezogen sind, blieb das damals auf der Strecke und auch die eigenen beruflichen und privaten Umstände ließen das Hobby in Vergessenheit geraten. Jetzt habe ich für meine Enkel eine Slocarbahn auf drei Platten gebaut und wenn sie mich im Sommer bei schönem Wetter besuchen, ist diese schnell im Garten aufgestellt. Aber, es ist eine alte, nicht digitalisierte Anlage und so fehlte ein Rundenzähler. Das brachte mich auf die Idee, diese Arbeit hier in euer Forum zu stellen, wenn denn genug Interesse besteht. Das Projekt besteht aus einem Rundenzähler und Zeitnahme mit einer Auflösung von 1 ms. Und weil vielleicht auch Erwachsene daran Spaß haben könnten, stelle ich euch auch eine Bauanleitung vor, die relativ kostengünstig Bahnen mit bis zu acht Spuren ermöglicht. Ein vorhandener Raum, ein (alter) PC, ein großer (billiger) Fernseher und die Lust, sich mit Assembler und Visual Basic zu beschäftigen, könnten die Grundlage zu einem kleinen Verein werden, der wie schon so viele in diesem Land, eigene Slotcarbahnen betreibt.
Es würde mich freuen, wenn ich euer Interesse geweckt habe und bin auf euer feedback gespannt.
Gruß oldmax
 

oldmax

Mitglied
Premium Benutzer
3 Nov 2008
588
13
18
Landkreis Göttingen
Sprachen
  1. Assembler
Hi
Nun, ich sehe, so ganz uninteressant scheint der Projektvorschlag ja nicht zu sein. Doch warum antwortet ihr nicht, oder ist das dann doch nix für euch. Sorry, wenn ich da noch mal Nachfrage, aber bevor ich die ganze Katze aus dem Sack hole, muß ich mich schon unter "Tierfreunden" wissen. Dahinter steckt ne Menge Arbeit. Die Bauanleitung für eine Slotfahrbahn, falls keine Carrera oder andere vorhanden ist. Die Bauanleitung für den Runden- und Zeitenmesser inclusive der Programmierung und letztendlich noch die Programmierung in VB für eine PC Visualisierung von Zeiten und Ergebnissen. Da wär es schon mal nett zu wissen, wie viele tatsächlich interessiert sind

Gruß oldmax
 

Dirk

Administrator
Teammitglied
28 Jan 2007
4,320
158
63
Mittelhessen, Giessen
Sprachen
  1. ANSI C
  2. C++
  3. C#
  4. Java
  5. Kotlin
  6. Pascal
  7. Assembler
  8. PHP
Hallo Oldmax,

dein Projekt finde ich interessant. Einen Rundenzähler wollte ich auch schon mal für eine "nicht digitale" Carrera-Bahn bauen.

Leider fehlt mir die Zeit, auch programmiere ich nicht in Visual Basic und auch schon lange nicht mehr in Assembler ... sonst würde ich da ja gerne mitbasteln.

Dirk :ciao:
 

oldmax

Mitglied
Premium Benutzer
3 Nov 2008
588
13
18
Landkreis Göttingen
Sprachen
  1. Assembler
Hi
Nun, das Programm in Assembler hab ich ja schon geschrieben und du könntest es dann auch 1:1 übernehmen. Auch die Hardware ist jetzt nichts zeitraubendes, weil die Irrwege bereits von mir beschritten wurden. Klar, ein bisschen basteln bleibt Bei einer 2spurigen Anlage braucht's auch nicht unbedingt einen PC und somit auch kein VB, aber wenn es vielleicht um richtige Wettkampfanlagen mit 4, 6 oder gar 8 Spuren geht, ist es schon interessant, Rundenzeiten, Sektorzeiten, max. Geschwindigkeit, schnellste Runde oder ... oder ... oder zu erfassen und anzuzeigen. Mir ist hierbei nicht so die perfekte Programmvorgabe wichtig, sondern eine Anleitung zur Vorgehensweise, ähnlich dem Inhalt von meinem Buch. Falls sich hier dafür kein Interesse abzeichnet, du aber interessiert bist, sende ich dir gern die Unterlagen für den Rundenzähler. Ich weiß ja, das du eine Anleitung zur Programmerstellung nicht brauchst.
Übrigens, ein Grund für Assembler ist die Erfassung der Zeiten im ms Bereich. Außerdem habe ich hier Fahrzeuge im Maßstab 1:48 mit einem Führungsstift von ca.2mm, den die Gabellichtschranken bei voller Geschwindigkeit erfassen müssen. Jederzeit! Noch hab ich die Sensorsignale nur gepollt, aber wenn alles fertig ist, vermute ich mal, dass ich die Signale mit Interrupt erfassen muß. Aber der zusätzliche Aufwand ist mit einem entsprechenden Eingang und ein paar Dioden überschaubar.

Wenn du weiterhin Interesse hast dann laß es mich wissen.
Gruß oldmax
 

oldmax

Mitglied
Premium Benutzer
3 Nov 2008
588
13
18
Landkreis Göttingen
Sprachen
  1. Assembler
Hi
Schade, ich konnte euch nicht motivieren. Nun gut, dann hab ich halt nur selbst eine Rennbahn für den Garten..:cool:
Gruß oldmax
 

oldmax

Mitglied
Premium Benutzer
3 Nov 2008
588
13
18
Landkreis Göttingen
Sprachen
  1. Assembler
Hi alle zusammen
Nun, da ja doch noch oft reingeschaut wird, möchte ich euch zu etwas Kommunikation aufrufen und ein paar Ergebnisse aus meiner Arbeit mitteilen. Vielleicht rafft sich doch mal einer auf und beteiligt sich am Thema, wenn auch nicht an der Software oder Hardware. Aber es wär schon schön, mal ein wenig Feedback zu erhalten.
Nun zum Thema.
Zur Zeit kämpfe ich damit, die Software des Controllers fehlerfrei hinzubekommen. Der Stand: Ich habe die Slotsteuerung und den Spielablauf in etwa fertig. Es beginnt alles mit einem zeitlich begrenzten Training. Zeit kann mit PC vorgegeben werden. Die letzte Minute wird mit blinkenden LED (Ampel) angezeigt. Nach zeitablauf wird die Ampel beim Durchfahren der Ziellinie auf Rot und beim Erreichen der Startposition die Spur abgeschaltet. So bleiben die Fahrzeuge nicht auf der Strecke und keiner kann noch eine weitere Runde fahren.
Auf Tastendruck wird nun das Rennen gestartet. Die Vorgabe von Runden oder aber auch Zeit kann per Tasten,, aber auch vom PC erfolgen.
Nach einer kurzen Pause (3 Sekunden) startet die Ampelsequenz, wobei die Slots bei der fünften Ampel zugeschaltet werden. So ist es möglich, auch einen Fehlstart hinzuzaubern und sich entsprechend Strafzeiten einfangen. Ansonsten wie beim richtigen Rennen. Ampel geht aus und das Rennen wird freigegeben. Die Zeitzähler laufen mit dem Start ( oder auch dem Fehlstart ) los. Muß bei einem Unfall die Zeit angehalten werden, um die Fahrzeuge wieder auf die Spuren zu setzen, kann ein Stop-Taster alle Zeitmessungen unterbrechen. Gestartet wird dann wieder mit Ampel, allerdings ohne Fehlstart, da die Slots erst nach der Ampelphase zugeschaltet werden. Schließlich soll ja von der aktuellen Stelle aus weiter gefahren werden und nicht von der Start-/ Ziellinie. Die Rundenanzeige erfolgt über zwei dreistellige 7 Segmentanzeigen.
Soweit, so gut. Funktioniert zum großen Teil schon.
Kommen wir zur Zeiterfassung. Die wird an einen PC gesendet, der dann die Ergebnisse auswertet und anzeigt. Für eine kleine 2spurige Anlage reicht sicherlich ein kleiner Laptop, aber wenn es eine große Anlage für einen Club werden soll, können die Daten auch mit einem großen Fernseher über ein HDMI Kabel visualisiert werden.
Jetzt häng ich noch ein paar Screenshots an und hoffe, das dieser Thread nicht einseitig bleibt.
Zu den Screenshots noch eine kurze Bemerkung: Die Einsellseite für die Schnittstelle nutze ich zur Zeit, um dort die Daten erst einmal aufzunehmen und Textfeldern zuzuordnen. Wenn die Fehlerquellen alle beseitigt sind, erfolgt die Zuweisung der Werte den richtigen Anzeigeobjekten.
So, das soll es erst mal sein.
Gruß oldmax
 

Anhänge

  • Rundenwerte.png
    Rundenwerte.png
    15.5 KB · Aufrufe: 0
  • Laufzeitmessung.png
    Laufzeitmessung.png
    10.7 KB · Aufrufe: 1
  • Systemeinstellung.png
    Systemeinstellung.png
    71.5 KB · Aufrufe: 0
  • Parametrierfenster Schnittstelle.png
    Parametrierfenster Schnittstelle.png
    26.5 KB · Aufrufe: 0
  • Screenshot Anzeige Rundendaten.png
    Screenshot Anzeige Rundendaten.png
    69.1 KB · Aufrufe: 0
  • Screenshot Anzeige Rundendaten 6 Spuren.png
    Screenshot Anzeige Rundendaten 6 Spuren.png
    80.1 KB · Aufrufe: 0

Über uns

  • Makerconnect ist ein Forum, welches wir ausschließlich für einen Gedankenaustausch und als Diskussionsplattform für Interessierte bereitstellen, welche sich privat, durch das Studium oder beruflich mit Mikrocontroller- und Kleinstrechnersystemen beschäftigen wollen oder müssen ;-)
  • Dirk
  • Du bist noch kein Mitglied in unserer freundlichen Community? Werde Teil von uns und registriere dich in unserem Forum.
  •  Registriere dich

User Menu

 Kaffeezeit

  • Wir arbeiten hart daran sicherzustellen, dass unser Forum permanent online und schnell erreichbar ist, unsere Forensoftware auf dem aktuellsten Stand ist und der Server regelmäßig gewartet wird. Auch die Themen Datensicherheit und Datenschutz sind uns wichtig und hier sind wir auch ständig aktiv. Alles in allem, sorgen wir uns darum, dass alles Drumherum stimmt :-)

    Dir gefällt das Forum und unsere Arbeit und du möchtest uns unterstützen? Unterstütze uns durch deine Premium-Mitgliedschaft!
    Wir freuen uns auch über eine Spende für unsere Kaffeekasse :-)
    Vielen Dank! :ciao:


     Spende uns! (Paypal)