Beschaltung eines LCD Display von Pollin DG-12232

oldmax

Mitglied
3 Nov 2008
539
2
18
Landkreis Göttingen
Hi zusammen
Bin gerade dabei, ein LCD Display DG-12232 von Pollin zur Anzeige diverser Daten zu überreden. Controllerbefehle denke ich mal, habe ich soweit verstanden, das ich sie mit Assembler umsetzen kann. Mein Problem ist, das ich bisher keine Information zur Beschaltung der Hintergrundbeleuchtung gefunden habe. Vielleicht hat schon mal einer von euch das Ding im Einsatz gehabt und kann mir auf die Sprünge helfen.
Besten Dank im Voraus.
Gruß oldmax
 

oldmax

Mitglied
3 Nov 2008
539
2
18
Landkreis Göttingen
Hi
Es geht nicht um die Spannung vom Diplay, sondern um die Hintergrundbeleuchtung. Dafür sind seitlich 2 Anschlüsse. Über diese habe ich bisher nichts finden können. Gruß oldmax
 

LotadaC

Sehr aktives Mitglied
22 Jan 2009
3.207
58
48
Hennigsdorf
Sprachen
BascomAVR, Assembler
Bei Pollin scheint es zwei Displays zu geben - bzw dasselbe Display einmal mit und einmal ohne Trägerplatine darunter. Auf der Trägerplatine sind zwei seperate Anschlüsse zu erkennen.

in Jans Datenblatt findet sich in der letzten Zeile der Electrical Characteristics eine Angabe zum "EL Backlight Current" mit 0,12mA pro cm (EL-Folien-Länge? Fläche, und die haben das "²" verschludert?). Dort sind außerdem 5V Vdd..Vss-Spannung als Condition angegeben.

Aus dem Bauch heraus würde ich bei EL-Folien irgendwas in der Richtung 50..100V und 'ne Frequenz irgendwo im kHz-Bereich erwarten...
Möglicherweise befindet sich auf der Trägerplatine 'ne entsprechende Schaltung, die die angegebenen 0,12mA pro cm ziehen soll, und an Vdd..Vss angeschlossen gehört.

Alabel??
 

oldmax

Mitglied
3 Nov 2008
539
2
18
Landkreis Göttingen
Hi
Tja, genau das ist mein Problem. Die Anschlüsse auf der Platine sind bis eben auf die zwei seitlich herausgeführten Anschlüsse vom Display sind klar. Diese sind mit JP2 und JP3 bezeichnet und sind auf der Platine einfach nur zu den Anschlüssen durchverbunden. Möglich, das ich da einen Inverter anschließen muß und sicherlich werde ich im Laufe dieses Jahrhunderts noch einen Hinweis finde, aber es wär schon schön, wenn der Zeitraum bis zur Lösung etwas abzukürzen geht. Ich glaub, Cassino hat mit dem Teil gearbeitet. Leider steht in seinem Beitrag in FAQ nicht, wie er die Spannung erzeugt hat. Fùr jeden Hinweis bin ich dankbar.
Gruß oldmax
 

Über uns

  • Makerconnect ist ein Forum, welches wir ausschließlich für einen Gedankenaustausch und als Diskussionsplattform für Interessierte bereitstellen, welche sich privat, durch das Studium oder beruflich mit Mikrocontroller- und Kleinstrechnersystemen beschäftigen wollen oder müssen ;-)
  • Dirk
  • Du bist noch kein Mitglied in unserer freundlichen Community? Werde Teil von uns und registriere dich in unserem Forum.
  •  Registriere dich

User Menu

 Kaffeezeit

  • Wir arbeiten hart daran sicherzustellen, dass unser Forum permanent online und schnell erreichbar ist, unsere Forensoftware auf dem aktuellsten Stand ist und der Server regelmäßig gewartet wird. Auch die Themen Datensicherheit und Datenschutz sind uns wichtig und hier sind wir auch ständig aktiv. Alles in allem, sorgen wir uns darum, dass alles Drumherum stimmt :-)

    Dir gefällt das Forum und unsere Arbeit und du möchtest uns unterstützen? Unterstütze uns durch deine Premium-Mitgliedschaft!
    Wir freuen uns auch über eine Spende für unsere Kaffeekasse :-)
    Vielen Dank! :ciao:


     Spende uns! (Paypal)