Suchergebnisse

  1. LotadaC

    C Größe eines enum beeinflussen?

    Ob das irgendwo Hochsprachenprogrammierer-freundlich geloggt wird weiß ich nicht, aber grundsätzlich solltest Du es (A) im Simulator verfolgen können oder (B) im (ggf reassemblierten) HEX-File erkennen. Warum soll überhaupt für eine Aufzählung ein Vorzeichen verwendet werden? Das Vorzeichen...
  2. LotadaC

    I2C mit USI? - Ein Versuch

    :hmmmm:Hab grad nicht genug Zeit, das alles durchzugehen, aber kurz zu Deinen "Fragen": Für den Zugriff auf die "normalen" 64 I/O-Register gibt es die Instruktionen In und Out, die eben genau diese 64 Register Adressieren können. Der Opcode für In lautet: 10110AAdddddAAAA Die fünf d-Bits...
  3. LotadaC

    Zeitreisende

    Mist... ertappt...
  4. LotadaC

    C Einfach gehaltenes Kommunikations Protokoll

    Die Gesamtlänge des Telegrammes ist sinnvoll, wenn die Länge nicht anderweitig bekanntist/übertragen wird. Aber wozu dann der Exitcode? Bei einigen Kommunikations...wegen wirkt ja bereits das Protokoll der Verbindung: Chip Select bei SPI, Start/Stop-Conditions bei I²C, bei einigen...
  5. LotadaC

    C Einfach gehaltenes Kommunikations Protokoll

    Kannst Du uns(*) an dem Konzept teilhaben lassen? Ich stelle mir grad sowas wie 'ne Bibliothek vor, die mittels bedingter Kompilierung durch vorgegebene Kompilervariablen/-konstanten entsprechende Routinen (Senden/Empfang/Auswertung des Overheads/Bereitstellung der Nutzdaten) bereitstellt. (*)...
  6. LotadaC

    Einfaches Volt-, Watt- und Amperemeter

    Dann muß der Reset aber 12V-tolerant sein (Taster zB). Bisher hab ich auf dem Tiny noch kein I²C gebraucht - Peters Funktionen sind C, oder? Was mir bei dem Reset schon 'ne Weile durch den Kopf geht (dirty tricks) - meiner Meinung nach sollte sich bei vielen AVR, wo der Reset 'ne abschaltbare...
  7. LotadaC

    Auch schon gesehen - und sogar das einzige mit Bildchen...

    Auch schon gesehen - und sogar das einzige mit Bildchen...
  8. LotadaC

    Funktion Programm unklar

    Danke, ich dachte schon, ich tipp mir hier'n Wolf... 0x8F wäre 10001111, also also CKDIV8 deaktiviert (Main Clock Prescaler beim Start auf 1), CKOUT aktiviert (Clockausgabe an CKOUT), unused Bit aktiviert, SUT aktiviert.
  9. LotadaC

    Einfaches Volt-, Watt- und Amperemeter

    Jaja, Division ist echt böse - Multiplikation mit Zehn ist trivial (bissel schieben und addieren)... Die Präzisionskontakte sind krass - ich verwende bei sowas (Quarze, ICs und ggf geeignete bedrahtete Bauteile) sonst entsprechende Buchsenleisten (die mit Kunsstoff drumrum). Deine scheinen für...
  10. LotadaC

    Einfaches Volt-, Watt- und Amperemeter

    Stimmt natürlich auch wieder - wenn man schon 'n Chip mit xyz Beinen hat, haben die auch alle zu arbeiten (*Peitscheknall*) Schlimm genug, daß AC, ADC und wahrscheinlich auch der Timer faulenzen:cheers:
  11. LotadaC

    Funktion Programm unklar

    Immer diese dämlichen Hexzahlen - die Bits haben doch Namen... Im Low-Fusebyte des Tiny(241)/441/841 sind folgende Bits: Bit7 - CKDIV8, Takt durch 8 geteilt, Default aktiviert=0 Bit6 - CKOUT, Taktausgabe am CLKO-Pin (=B2), Default deaktiviert=1 Bit5 - unused, Default deaktiviert=1 (sollte auch...
  12. LotadaC

    Einfaches Volt-, Watt- und Amperemeter

    /CS selektiert nicht nur den Display-Controller - die fallende Flanke setzt außerdem Schieberegister und Counter zurück. Möglicherweise reicht deswegen ein permanenter Low-Pegel nicht aus. Der ST7036i würde übrigens auch I²C unterstützen - im Datenblatt des ST7036/i findet sich aber auch der...
  13. LotadaC

    Einfaches Volt-, Watt- und Amperemeter

    Schick und minimalistisch. Das Display ist auch I²C? Ebenso die (Shunt?)Widerstände, oder? Das sind eigentlich die Tüllen von Präzisionskontakt-Buchsen? Niedlich auch die Do-it-yourself-SMD-Adapterplatine für den Tiny13 - @dino03 hätte den mit dem "Dino'schen Lochraster-Halbierungstrick"...
  14. LotadaC

    Funktion Programm unklar

    Erstens: Was heißt: L sind Induktivitäten oder wie? Wenn das LEDs sein sollen, wohin sind die dann verdrahtet? T sind Taster? Wohin schließen/öffnen die? Zweitens: Wenn an B2 ein Taster hängt, warum dann Drittens: Sind auch hier Deine Kommentare ungenau Viertens: ist das ein Fehler der...
  15. LotadaC

    PUE noch mal zum Verständnis

    Deine Kommentare stimmen nicht. schaltet A7..2 auf Eingang und A1..0 auf Ausgang schaltet den ganzen PortB auf Eingang (wenn er das nicht schon vorher war) Wenn nur bestimmte Bits festgelegt werden sollen, unabhängig von anderen, mußt Du entweder mit "Read-Mofify-Write" arbeiten, oder die Bits...
  16. LotadaC

    PUE noch mal zum Verständnis

    Den kennst Du sicher schon... Damit aktivierst Du die Ausgangstreiber für A0, A1 und B2. Dadurch legt das Bit im PORT-Register den effektiven Pegel des Beines fest. Bei allen anderen Beinen ist der Zustand des Port-Register-Bits wirkungslos. Dadurch werden A0, A1 und B2 auf high Pegel...
  17. LotadaC

    Bascom BASCOM ; Erste Schritte zum Ausprobieren

    Das ist, wie schon der Name vermuten läßt kein AVR, sondern ein MCS-51er, folglich ist er nicht... - zumindest nicht mit dem Dir bekannten "BASCOM-AVR" - sondern mit "BASCOM-8051" Ob Dir hier zu 51ern und Bascom wer helfen kann, weiß ich nicht. Ich kanns nicht. Sicher - wenn Du jemanden...
  18. LotadaC

    Bascom BASCOM ; Erste Schritte zum Ausprobieren

    korrekt, trotzdem ist Dein Link viellecht etwas zu viel für Heini. Ich würde als Suchbegriffe "Siebensegmentanzeige Multiplexen" vorschlagen, einer der ersten Treffer wäre dann der hier. Im vorliegenden Datenblatt ist die Multiplex-Verschaltung bereits realisiert. In der Tabelle mit den...
  19. LotadaC

    Ausgang schaltet nicht

    Äh... das ergibt ohne weitere Angaben keinen Sinn - was soll denn eingestellt werden? Die Fusebits legen quasi die Grundeinstellungen - insbesondere beim Start des Controllers - fest. Im Low-Fuse-Byte legen: die CKSEL-Bits (Clock Source Selection Bits) die Taktquelle fest das SUT-Bit die...
  20. LotadaC

    Bascom BASCOM ; Erste Schritte zum Ausprobieren

    Im, von Thomas und mir bereits verlinkten Datenblatt findet sich zu AHLB und TOG auf Seite 4 folgende Tabelle: TOG AHLB Pad Q option Features 0 0 Direct mode, CMOS active high output 0 1 Direct mode, CMOS active low output 1 0 Toggle mode, Power on state=0 1 1 Toggle mode...

Über uns

  • Makerconnect ist ein Forum, welches wir ausschließlich für einen Gedankenaustausch und als Diskussionsplattform für Interessierte bereitstellen, welche sich privat, durch das Studium oder beruflich mit Mikrocontroller- und Kleinstrechnersystemen beschäftigen wollen oder müssen ;-)
  • Dirk
  • Du bist noch kein Mitglied in unserer freundlichen Community? Werde Teil von uns und registriere dich in unserem Forum.
  •  Registriere dich

User Menu

 Kaffeezeit

  • Wir arbeiten hart daran sicherzustellen, dass unser Forum permanent online und schnell erreichbar ist, unsere Forensoftware auf dem aktuellsten Stand ist und der Server regelmäßig gewartet wird. Auch die Themen Datensicherheit und Datenschutz sind uns wichtig und hier sind wir auch ständig aktiv. Alles in allem, sorgen wir uns darum, dass alles Drumherum stimmt :-)

    Dir gefällt das Forum und unsere Arbeit und du möchtest uns unterstützen? Unterstütze uns durch deine Premium-Mitgliedschaft!
    Wir freuen uns auch über eine Spende für unsere Kaffeekasse :-)
    Vielen Dank! :ciao:


     Spende uns! (Paypal)